Nachfolgeklausel einer GbR bei Tod eines Gesellschafters

Eine aktuelle BGH-Entscheidung zeigt mal wieder, wie wichtig eine Nachfolgeklausel für eine Personengesellschaft sein kann. Auch im vorliegenden Fall wäre einer GbR ein Grundbucheintrag über ein Nachlassinsolvenzverfahren erspart geblieben – wäre sie nur ihren Nachweispflichten bezüglich der Nachfolgeklausel nachgekommen.

Welche Entscheidung die BGH-Richter am 13.7.2017- V ZB 136/16 getroffen haben, erfahren Sie hier

Wie wird die Gewerbesteuerermäßigung bei der doppelstöckigen Personengesellschaft ermittelt?

Doppel- und mehrstöckige Personengesellschaften sind oft als Investitionsvehikel in der Immobilienbranche, im Private-Equity-Geschäft oder bei Fonds für erneuerbare Energien anzutreffen.

Wie in diesen Fällen bei unterschiedlichen Gewerbesteuerhebesätzen genau der Steuerermäßigungsbetrag für die Gewerbesteuer bei der Einkommensteuer auf Gesellschafterebene zu erfassen ist, war bisher noch offen. Der BFH hat nun in einem Grundsatzurteil hierzu Stellung genommen.

Erfahren Sie hier, wie die Gewerbesteuerermäßigung bei Personengesellschaften im Detail ermittelt wird.

Anrechnung der Gewerbesteuer bei unterjährigem Gesellschafterwechsel

Mit Urteil vom 14.01.2016 (BStBl II 2016, 875) hat der BFH entschieden, dass für eine Personengesellschaft festgestellte Gewerbesteuermessbeträge bei unterjährigem Ein- oder Austritt von Gesellschaftern auf die am Ende des gewerbesteuerrechtlichen Erhebungszeitraums beteiligten Mitunternehmer aufzuteilen sind.

Erfahren Sie hier mehr in unserer Kompaktanalyse.

Interessantes Urteil zum Unterschied von Anlagevermögen und Umlaufvermögen beim Goldkauf

Dürfen Sie die Anschaffungskosten von Gold als Betriebsausgabe absetzen? Eine Antwort auf diese Frage hat das FG Hessen gegeben: Es kommt darauf an, ob das angeschaffte Gold Anlagevermögen oder Umlaufvermögen ist.

Dieses Urteil nennt wichtige Kriterien für die Abgrenzung von Anlagevermögen und Umlaufvermögen beim Goldkauf. Erfahren Sie hier mehr.

Finanzielle Eingliederung der umsatzsteuerlichen Organschaft?

Eine Personengesellschaft kann im Rahmen einer umsatzsteuerlichen Organschaft als Organgesellschaft eingegliedert sein – so lautet die aktuelle Rechtsprechung von EuGH und BFH.  Die Urteile betreffen vor allem die finanzielle Eingliederung und sorgten für dringenden Anpassungsbedarf des UStAE. Das BMF hat nun reagiert und greift in dem aktuellen Schreiben die höchstrichterliche Rechtsprechung auf.

Erfahren Sie hier mehr zu den neuen Grundsätzen des BMF.

BFH vs. BMF: Realteilung ist bei Übertragung von Wirtschaftsgütern möglich

Die Realteilung bei Personengesellschaften ist ein konfliktreiches Thema. Der BFH hat jetzt in zwei Verfahren sowohl zur echten als auch zur unechten Realteilung bei der Übertragung von einzelnen Wirtschaftsgütern Stellung genommen. Positiv für Personengesellschaften: Das Gericht stellt sich gegen die Finanzverwaltung, die in diesen Fällen eine Realteilung verneint hat.

Klicken Sie hier und erfahren Sie mehr dazu in unserem aktuellen Überblick zur Realteilung.

Beginn der Gewerbesteuerpflicht bei gewerblicher Prägung

Mit Einkünfteerzielungsabsicht unternommene vermögensverwaltende Tätigkeiten einer gewerblich geprägten Personengesellschaft stellen keine bloßen Vorbereitungshandlungen einer werbenden originär gewerblichen Tätigkeit, sondern eine eigenständige werbende Tätigkeit dar, wenn sie das Maß dessen überschreiten, was zur Aufnahme der originär gewerblichen Tätigkeit erforderlich und üblich ist.

Hier mehr zur BFH-Entscheidung vom 13.4.2017 erfahren.

Kann eine GbR eine Eigenbedarfskündigung geltend machen? Infos zu BGH VIII ZR 232 / 15

Diese aktuelle BGH-Entscheidung von 2017 zur Eigenbedarfskündigung bietet Sicherheit für Vermieter, die sich z.B. im Zuge der Vermögensnachfolge zu einer (Familien-)GbR zusammenfinden. Eine GbR wollte Eigenbedarf anmelden – die Vorinstanzen hatten die Kündigung wegen Eigenbedarf aber verneint. Der BGH kippte die Entscheidungen zugunsten der GbR-Gesellschafter.

Erfahren Sie hier, wie der BGH die Kündigung aus Eigenbedarf begründet.

Folgen Sie uns