Gewerbesteuer in Umwandlungsfällen

Der Gewerbesteuer unterliegen innerhalb der Fünf-Jahres-Frist die Gewinne aus einer oder mehreren Veräußerungen einer der in § 18 Abs. 4 Satz 1 und 2 UmwStG genannten Sachgesamtheiten, soweit hierin stille Reserven enthalten sind, die dem von der Kapitalgesellschaft zur Personengesellschaft übergegangenen Betriebsvermögen zuzuordnen sind.

Dies geht aus einer BFH-Entscheidung vom 28.4.2016 hervor. Hier mehr erfahren.

Vorsteuerabzug aus der Rechnung des Nachlassinsolvenzverwalters

Dient ein Insolvenzverfahren über einen Nachlass sowohl der Befriedigung von Verbindlichkeiten des vormals als Unternehmer zum Vorsteuerabzug berechtigten Erblassers wie auch der Befriedigung von dessen Privatverbindlichkeiten, ist der Gesamtrechtsnachfolger aus den Leistungen des Insolvenzverwalters grundsätzlich im Verhältnis der unternehmerischen zu den privaten Verbindlichkeiten, die im Nachlassinsolvenzverfahren jeweils als Insolvenzforderungen geltend gemacht werden, zum anteiligen Vorsteuerabzug berechtigt.

Lesen Sie hier die Entscheidung des BFH vom 21.10.2015 – XI R 28/14

BFH klärt Zweifelsfragen bei der Organschaft

Der V. Senat hat sich in vier Urteilen überraschend zu einigen Kernfragen der Organschaft geäußert. Überraschend vor allem deshalb, weil der V. Senat dem XI. Senat zuvorkommt. Der XI. Senat hatte per Vorabentscheidungsersuchen dem EuGH u.a. die Frage vorgelegt, ob auch eine Personengesellschaft Organgesellschaft im Rahmen einer Organschaft sein kann.

Nun hat der V. Senat als Erster das EuGH-Urteil umgesetzt und damit die BFH-Rechtsprechung geändert: Es geht um die Frage, ob eine Personengesellschaft eine Organgesellschaft sein kann. Hier mehr erfahren

Vermeidung der Grunderwerbsteuer bei Umstrukturierungen

Unternehmerisch sinnvolle Umwandlungen und Reorganisationen können von ihren grunderwerbsteuerlichen Konsequenzen negativ beeinflusst werden. Der Grunderwerbsteuersatz kann dabei – in Abhängigkeit von der Lage des Grundbesitzes – bis zu 6,5 % betragen und damit eine signifikante Belastung darstellen.

Welche Gestaltung können Sie Ihren Mandanten anbieten, um die Belastung zu vermeiden? Hier erfahren Sie die Alternativen.

Wichtige BMF-Schreiben zur Thesaurierung

1) BMF, Schreiben vom 18.01.2016 – Aktenzeichen IV C 1 – S 2252/08/10004:017

Titel: Einzelfragen zur Abgeltungssteuer; Neuveröffentlichung des BMF-Schreibens.

Hier als PDF öffnen.

2) BMF, Schreiben vom 3.12.2014 – Aktenzeichen IV C 1 – S 2401/08/10001:011

Titel: Ausstellung von Steuerbescheinigungen für Kapitalerträge nach § 45a Absatz 2 und 3 EStG; Neuveröffentlichung des BMF-Schreibens

Hier als PDF öffnen.

 

Tabellen rund um die Thesaurierung

Auf unserer Seite „Personengesellschaften Tabelle“ erhalten Sie eine Übersicht über alle wichtigen Tabellen, die Sie bei der Rechtsformwahl unterstützen. Dabei steht auch die Thesaurierung eine große Rolle.

Rufen Sie für mehr Informationen hier unsere Übersichtsseite „Personengesellschaften Tabelle“ auf.

Ihnen fehlt eine Information zur Thesaurierung, die Sie hier nicht finden? Sie haben einen Vorschlag, wie wir diese Seite zur Thesaurierung noch besser machen können? Schreiben Sie uns gerne an!

Folgen Sie uns