Der Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG (Beispiele und Fakten)

Steuerpflichtige und auch Personengesellschaften können gem. § 7g Abs. 1 EStG bis zu 40 % der voraussichtlichen Anschaffungs- oder Herstellungskosten eines beweglichen Wirtschaftsguts des Anlagevermögens außerhalb der Bilanz gewinnmindernd durch einen sogenannten Investitionsabzugsbetrag abziehen. Die Vorschrift findet ebenfalls Anwendung bei der Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG.

Aktuelle Fakten und Beispiele zu § 7g EStG.

Umwandlung KapG/ PersG – Sonderfragen

Was müssen Sie bei der Umwandlung von einer Kapital- in eine Personengesellschaft in Hinblick auf Pensionsrückstellungen beachten? Wie werden Geschäftsführervergütungen und Gewinnausschüttungen in der Übergangszeit behandelt? Antworten auf diese und weitere Sonderfragen des PersG-Rechts erhalten Sie im folgenden Artikel.

Sonderfragen rund um die Umwandlung? Hier geht’s zu den Antworten.

Folgen Sie uns