Stolperfallen bei der Gewinnermittlung von Personengesellschaften

Unterscheiden Sie Vorweggewinn und Sondervergütung“ – Bei der Ergebnisermittlung und -verteilung von Personengesellschaften ist es wichtig, dass Sie die Vorweggewinne (oftmals auch als „Gewinnvorab“ bezeichnet) von den Sondervergütungen der Gesellschafter unterscheiden.

Hier sind vor allem der Gesellschaftsvertrag und mögliche schuldrechtliche Verträge zu beachten, um die Zahlungen an Gesellschafter korrekt einzuordnen.

Lesen Sie, wie Sie dabei alles richtig machen.

Folgen Sie uns