§ 24 UmwStG

Steueränderungsgesetz 2015 beschlossen

Die Bundesregierung hatte am 19.12.2014 im Bundesrat angekündigt, noch offene und zu prüfende Ländervorschläge 2015 in einem weiteren Steuergesetz aufzugreifen. Dazu dient das Steueränderungsgesetz 2015, das im Entwurf noch „Gesetz zur Umsetzung der Protokollerklärung zum Gesetz zur Anpassung der Abgabenordnung an den Zollkodex der Union und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ hieß.

Lesen Sie hier, welche Änderungen im Umwandlungssteuergesetz, Einkommensteuergesetz und anderen Steuergesetzen demnächst gelten.

Einbringung des Betriebsvermögens zum gemeinen Wert

Die Gründung einer Personengesellschaft kann im Wege der Bargründung oder der Sachgründung erfolgen. Ist Gegenstand der Sachgründung (Sacheinlage) ein ganzer Betrieb, ein Teilbetrieb oder Mitunternehmeranteil, regelt § 24 UmwStG die Folgen für die Bilanzierung und Besteuerung. Im Folgenden geht es um die Einbringung des Betriebsvermögens zum gemeinen Wert – praxisnah dargestellt durch typische Beispielfälle und Lösungen.

Hier klicken für Fallbeispiele und Lösungen zum Thema Einbringung des Betriebsvermögens.

Folgen Sie uns