Gründung einer PersG

Einbringung des Betriebsvermögens zum gemeinen Wert

Die Gründung einer Personengesellschaft kann im Wege der Bargründung oder der Sachgründung erfolgen. Ist Gegenstand der Sachgründung (Sacheinlage) ein ganzer Betrieb, ein Teilbetrieb oder Mitunternehmeranteil, regelt § 24 UmwStG die Folgen für die Bilanzierung und Besteuerung. Im Folgenden geht es um die Einbringung des Betriebsvermögens zum gemeinen Wert – praxisnah dargestellt durch typische Beispielfälle und Lösungen.

Hier klicken für Fallbeispiele und Lösungen zum Thema Einbringung des Betriebsvermögens.

Gründung einer Personengesellschaft und unentgeltliche Aufnahme

Was gibt es rund um die unentgeltliche Aufnahme eines Gesellschafters in eine neu gegründete Personengesellschaft zu beachten? Und was ist mit der Aufnahme und Zurückbehaltung von Wirtschaftsgütern? Diplom-Finanzwirt und Regierungsdirektor a.D. Wolfgang Bolk zeigt Ihnen Fallstricke und Lösungen rund um das Thema Gründung einer Personengesellschaft und unentgeltliche Aufnahme.

Hier gibt es die Infos für Steuerberater zur unentgeltlichen Aufnahme.

Folgen Sie uns