Vermögensverwaltende Gesellschaft: Achtung bei Bilanz und Besteuerung

Bei der vermögensverwaltenden Gesellschaft sind für Sie als Berater einige Besonderheiten zu beachten. Mit den folgenden Fachbeiträgen geben wir Ihnen einen umfassenden und aktuellen Überblick über die richtige Vorgehensweise bei Bilanzierung und Besteuerung der vermögensverwaltenden Gesellschaft.

Unterjährige Verlustzurechnung bei einer vermögensverwaltenden GbR: Auf die Vereinbarung kommt es an

Bei der gesonderten und einheitlichen Feststellung von Gewinnen bzw. Verlusten einer Personengesellschaft sind die Gesellschafterstellung und die zivilrechtliche Abrede über die Gewinnverteilung entscheidend. In einem aktuellen Fall hat der BFH nunmehr entschieden, was passiert, wenn ein Gesellschafter unterjährig in eine GbR aufgenommen wird. Maßgeblich ist auch in diesem Fall in erster Linie, was die Gesellschafter über die Gewinnverteilung vereinbart haben.

Die entscheidenden Punkte der BFH-Entscheidung hier im kompakten Überblick.

Physisches Gold kaufen: Eine Gestaltungsmöglichkeit für Personengesellschaften? (Goldfinger-Modell)

Was sagt der BFH zum so genannten Goldfinger Modell? Bei diesem Gestaltungsmodell werden Verluste durch den Ankauf von physischem Gold generiert. Ein aktuelles höchstrichterliches Urteil bringt klärende Worte für Altfälle (Wichtig: Der Gesetzgeber ist zwischenzeitlich derartigen Gestaltungen entgegengetreten).

Erfahren Sie hier mehr in unserer Urteils-Analyse.

Verlustverrechnung nach § 15a EStG: Veräußerungsgewinne einer vermögensverwaltenden Immobilien-KG

Der BFH hat mit Urteil vom 2.9.2014 (IX R 52/13) zur Möglichkeit der Verrechnung von nicht ausgeglichenen bzw. nicht abgezogenen Verlusten von Veräußerungsgewinnen bei einer vermögensverwaltenden KG entschieden. Dies gibt Ihnen als Berater größere Flexibilität, wenn es um die Themen Veräußerungen und Reinvestitionen geht.

Warum das so ist, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Vermögensverwaltende GmbH & Co. KG: Besonderheiten beim beschränkten Verlustausgleich

Als Steuerberater kennen Sie die Regelung zum beschränkten Verlustausgleich (Bekannt auch unter dem Kürzel 15a). Ein spannendes Verfahren weist Sie jetzt noch einmal auf die Besonderheiten dieser Regelung bei einer vermögensverwaltenden GmbH & Co. KG hin.

15a EStG bei einer vermögensverwaltenden GmbH & Co. KG: Das ist aktuell zu beachten.

Folgen Sie uns